Wildschwimmer haben mehr multiresistente Bakterien im Darm

Wildschwimmer haben mehr multiresistente Bakterien im Darm Infektionen bei Menschen, die regelmäßig in Flüssen, Kanälen und Bächen schwimmen, können weniger erfolgreich mit Antibiotika behandelt werden. Dies liegt daran, dass beim Schwimmen Wasser mit Bakterien aufgenommen werden. Diese sind wiederum häufig resistent gegen Antibiotika. Das niederländische National Institute for Public Health …

Niedergelassene Ärzte verschreiben weniger Antibiotika

Niedergelassene Ärzte verschreiben weniger Antibiotika Niedergelassene Ärzte in Deutschland verschrieben in den letzten Jahren immer weniger Antibiotika. Zu diesem Ergebnis kommt die Versorgungsatlas-Studie, die im Auftrag des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung durchgeführt wurde. In dieser Studie wurde unteranderem die Häufigkeit der Antibiotikaverordnungen von gesetzlich Versicherten analysiert. Der Zeitraum umfasste …

Workshop: Governing the invisible – Policy approaches to micropollutants in water

Workshop und Call for Papers: Governing the invisible – Policy approaches to micropollutants in water Vom 13-14.11 findet in Heidelberg am Internationalen Wissenschaftsforum ein Workshop zu Governance von Mikroverunreinigungen in Gewässern statt. Der Workshop ist interdisziplinär und richtet sich an alle Akteure, die Interesse haben zu zudem Thema Governance und …

Forschung zu Mikroverunreinigungen: Modellierung der Wasserqualität

Forschung zu Mikroverunreinigungen: Modellierung der Wasserqualität Der Vorfall in Borne, Niederlande, am 15. Juni 2019, bei dem Dutzende von Kindern nach einer Erfrischung im Bornsebeek Bach erkrankten, warf innerhalb des deutsch-niederländischen MEDUWA-Vecht(e)-Konsortiums Fragen auf. Fragen nach der genauen Ursache der Infektion, der Exposition gegenüber multiresistenten Bakterien im Wasser und den …

Neue EU-Verordnung über Tierarzneimittel und Futtermittel

Neue EU-Verordnung über Tierarzneimittel und Futtermittel Die Europäische Tierarzneimittel-Verordnung wird derzeit reformiert. Die neue EU-Verordnung (EU 2019/6) tritt für alle Mitgliedstaaten am 28. Januar 2022 in Kraft und ersetzt die bisherige Verordnung (Richtlinie 2001/82/EG). Ziele der neuen Verordnung sind zum einen der Abbau bürokratischer Hürden und zum anderen die Stärkung …

AWaRE: Neues Programm der WHO zur Verringerung der Antibiotikaresistenzen

AWaRE: Neues Programm der WHO zur Verringerung der Antibiotikaresistenzen Weltweit kommt es zu einem Anstieg von Antibiotikaresistenzen. Dagegen versucht auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorzugehen. In einem Statement betont der Leiter der WHO Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, dass die zunehmende Antibiotikaresistenz die Errungenschaften der Medizin des gesamten Jahrhunderts gefährdet. Das neue …

Weiterhin hoher Antibiotikaeinsatz in Masttierhaltung

Weiterhin hoher Antibiotikaeinsatz in Masttierhaltung Vor fünf Jahren trat in Deutschland ein neues Arzneimittelgesetz in Kraft, welches den Antibiotikaeinsatz in der Masttierhaltung reduzieren sollte. Der Süddeutschen Zeitung und dem NDR liegt nun ein interner Bericht des Landwirtschaftsministerium vor. Dieser Bericht zeigt, dass es kaum zu einer Reduktion der Antibiotikaeinsätze gekommen …

Neue Studien zu gesundheitlichem Verbraucherschutz und Umweltbewusstsein

Neue Studien zu gesundheitlichem Verbraucherschutz und Umweltbewusstsein Das Bundesinstitut für Risikobewertung sowie das Umweltbundesamt veröffentlichten neuste Umfrageergebnisse, die die Sicht der Verbraucher auf Antibiotikaresistenzen, wie auch Lebensmittelsicherheit und Landwirtschaft wiedergeben. Der Verbrauchermonitor ist eine repräsentative Umfrage, die die Sicht der Verbraucher auf Aspekte des gesundheitlichen Verbraucherschutzes wieder gibt. Dieser wird …