Abschlussbericht zu Antibiotikum und multiresistenten Bakterien in niedersächsischen Gewässern

Abschlussbericht zu Multiresistenten Bakterien liegt vor: „Nach wie vor dringender Forschungsbedarf“

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und das Universitätsklinikum Bonn (Uni Bonn) haben den rund 170seitigen Abschlussbericht zum Vorkommen antibiotikaresistenter Bakterien und Antibiotikarückständen in niedersächsischen Kläranlagen und Oberflächengewässern vorgelegt. Die vom Umweltministerium veranlasste Untersuchung im Gewässer ergibt danach keine Hinweise auf eine Gesundheitsgefahr für die Allgemeinbevölkerung. Dabei wird davon ausgegangen, dass die üblichen Hygieneregeln, die dem Schutz vor Krankheiten dienen, eingehalten werden. Hier die vollständige Pressemitteilung Abschlussbericht_NLWKN_multiresistente Bakterien und die Zusammenfassung aus dem Aschlussbericht.